Der deutsche Meister zementiert den ersten Platz gegen Bamberg

2019-05-01T10:09:24+00:00 2019-05-01T10:10:24+00:00.

admin69

01/Mai/19 10:09

Eurohoops.net

Die Bayern haben den neunten Erfolg in Serie eingefahren und gehen mit dem Heimvorteil in die Playoffs.

By Eurohoops team/ info@eurohoops.net

Der FC Bayern München hat im heimischen Audi Dome mit 85:78 gegen Brose Bamberg triumphiert und dadurch ist ihnen der erste Tabellenplatz, sowie das Heimrecht in allen Playoff-Runden nicht mehr zu nehmen. Kapitän Danilo Barthel war der erfolgreichste Werfer beim 29.Saisonsieg mit 15 Punkten.

Barthel stand 24:06 Spielminuten auf dem Parkett und bot auch noch zusätzliche drei Rebounds, genauso wie zwei Assists auf. Der deutsche Nationalspieler netzte 87,5 % ( 7-8) von der Freiwurf-Linie ein und verwandelte 57,1 % seiner Feldwürfe (4-7). In der bayrischen Offensive haben neben dem ehemaligen Frankfurter, auch noch Nihad Djedovic (12 Punkte) oder Vladimir Lucic (11 Punkte) im zweistelligen Punkte-Bereich abgeliefert.

Nach dem Erfolg äußerte sich Head Coach Dejan Radonjic auf fcb-basketball.de wie folgt zum Spiel:  „In der ersten Halbzeit haben wir nicht gut gespielt und gerade in der Defensive viele Fehler gemacht. Sie haben immer wieder gut den Korb attackiert und kamen zu leicht durch. Im dritten Viertel sind wir ganz anders aufgetreten. Wir haben deutlich besser verteidigt. Bamberg hat dann auch etwas auf sein nächstes Spiel gedacht, das war sichtbar. Auch wir haben spezielle Dinge ausprobiert und etwa Booker mehr ins Spiel gebracht, er braucht jedes Training und jedes Spiel nach seiner Verletzung. Nun haben wir noch weitere drei Spiele, in denen wir uns auf die Playoffs vorbereiten können. Vielen Dank an die Fans für ihre Unterstützung und auch viel Glück in Belgien für Bamberg.“

Bei den Franken warf sich Cliff Alexander zu 12 Zählern und ist der treffsicherste Spieler des Teams gewesen. Der Amerikaner legte mit vier Rebounds nach und verwandelte 55,6% (5-9) seiner Würfe aus dem Feld.

Klickt hier für mehr BBL-News