Der deutsche Meister verliert in Piräus

2020-01-17T23:26:44+00:00 2020-01-17T23:26:44+00:00.

Drazen Kanazir

17/Jan/20 23:26

Eurohoops.net
vezenkov

In Piräus erlebte der FC Bayern München die sechste Niederlage nacheinander.

By Eurohoops team/ info@eurohoops.net

Die Durststrecke des FC Bayern München in der Turkish Airlines EuroLeague hält weiter an, denn der BBL-Tabellenführer verlor in Runde 20 mit 89:72 gegen Olympiakos Piräus und wartet seit mittlerweile sechs Spielen auf ein Erfolgserlebnis.

Über 30 Minuten im Peace and Friendship Stadium machte das Team von Cheftrainer Oliver Kostic einen guten Job und erlaubte den Griechen bis dato 54 Punkte – während sie selbst 53 Zähler verbuchten konnten. Im Schlussviertel warf sich Olympiakos zu 35 Punkten und brachte damit den Heimsieg in trockene Tücher.

Vladimir Lucic und T.J Bray sind die treffsichersten Münchner mit jeweils 15 Punkten gewesen. Der serbische Nationalspieler verteilte fünf Assists, schnappte sich zwei Rebounds und dies führte zu einem PIR von 19. Center Greg Monroe war der dritte Bayer im zweistelligen Punkte-Bereich mit 11 Zählern und hatte noch 12 Rebounds am Start.

Sasha Vezenkov führte die Gastgeber in der Offensive mit 20 Punkten an und stellte seiner klasse Leistung noch weitere fünf Rebounds, sowie ein Performance Index Rating von 24 zur Seite.

Klickt hier für mehr EuroLeague-News