Das EuroLeague Head Coaches Board hat seine Partner präsentiert und Eurohoops ist mit dabei

2019-05-18T16:10:37+00:00 2019-05-22T15:16:58+00:00.

Drazen Kanazir

18/Mai/19 16:10

Eurohoops.net

Eurohoops ist stolz einer der drei Hauptpartner der EuroLeague Head Coach Board zu sein.

By Nikos Varlas/ varlas@eurohoops.net

VITORIA-GASTEIZ – Die EuroLeague Head Coaches Board hatte heute mehr Details für die erste Euroleague Coaches Clinic präsentiert – welche im Juli in Badalona stattfinden wird und stellte ebenfalls seine Partner vor. Unter ihnen befindet sich auch Eurohoops.

Wie der Exekutivdirektor der Vereinigung Goran Sasic sagte: ,,Eurohoops hat einen sehr interessanten Slogan – welchen ich seit dem ersten Mal als ihn gelesen habe liebe und dieser: ‚Eine Sprache, Basketball‘. Und ich möchte es ein wenig in die Trainersprache übertragen und es zu  ‚Eine Leidenschaft, Euroleague Basketball‘. Also ist es eine Leidenschaft, die wir alle teilen. Eurohoops ist folgt durchgehend der Turkish Airlines EuroLeague und teilen die gleichen Ideen wie wir“. 

Die anderen beiden Partner sind die Spanish Coaches Association und der Scouting-Dienst „Hudl“ für die Badalona Clinic .

Der Präseident der spanischen Trainervereinigung sprach über Juan Antonio Morales die Clinic und erklärte, dass Badalona eine Basketball-Stadt ist: ,, Es ist eine Stadt mit 250,000 Einwohnern und hat mehr als 13 Basketball-Vereine. Dies bedeutet mehr als 1,830 Spieler in der Stadt und macht es zum perfekten Ort für dieses Event“. 

Der ehemalige Trainer von Panathinaikos und dem FC Barcelona Xavi Pascual fügte: ,,Wir werden mit dieser Trainervereinigung versuchen den Coaches zu helfen, um sich jeden Tag zu verbessern“. Pascual ist unter den Trainern, die bei der Clinic sprechen werden und auch San Antonio Spurs Assistant, sowie ehemaliger EuroLeague-Champions Ettore Messina wird anwesend sein. ,,Es ist ein großes Vergnügen so viele von Euch zu sehen , so viele bekannte Gesichter „, sagte Messina. ,,Es war ein großes Vergnügen diesen Anruf zu bekommen und ein Teil dieser Vereinigung zu sein. Auch mit so vielen Unterschieden zwischen der NBA und Europa, ist es die gleiche Geschichte für uns Trainer. Wir versuchen jeden Tag zu arbeiten und einen Zusammenhalt im Team zu kreieren. Wir wollen mit anderen Trainern zu arbeiten und ihnen vielleicht den Traum oder die Idee zu geben – dass sie eines Tage die gleiche Chance mit uns haben“.