Berlin gewinnt die Overtime-Schlacht im OAKA

2019-11-14T23:06:53+00:00 2019-11-14T23:06:53+00:00.

Drazen Kanazir

14/Nov/19 23:06

Eurohoops.net

Nach zuletzt sechs Niederlagen war ALBA BERLIN und die Hauptstädter schaffen es nach zweifacher Verlängerung in Athen.

By Eurohoops team/ info@eurohoops.net

Im OAKA haben sich Panathinaikos OPAP Athen und ALBA BERLIN gegenseitig alles abverlangt – es ging in eine zweifache Verlängerung und dort schafften die Albatrosse einen 106:105 Auswärtssieg. Der Mannschaft aus der deutschen Hauptstadt gelang damit der erste Sieg nach zuletzt sechs Pleiten am Stück.

Beim BBL-Vertreter haben insgesamt sechs Spieler im zweistelligen Punkte-Bereich abgeliefert und der beste Werfer aus dieser Gruppe ist Martin Hermannsson mit 20 Zählern gewesen. Der Isländer absolvierte 40:06 Minuten in Athen und die Nummer 15 konnte ebenfalls zehn Assists, drei Rebounds, sowie ein Performance Index Rating von 17 aufbieten. Ein weiterer Faktor für den Erfolg war Luke Sikma, der das zweite Double-Double der Gäste schaffte und tat dies mit 14 Punkten, zehn Rebounds, genauso sieben Assists.

Auf Seiten von Panathinaikos dominierte Ioannis Papapetrou mit 39 Punkten in satten 48:53 Minuten auf dem Court. Der griechische Forward vervollständigte den Marathon-Auftritt durch zusätzliche fünf Rebounds, drei Assists, zwei Steals und einem Performance Index Rating von 41. Für die Grünen ist die vierte Niederlage gewesen, aber sie haben bereits vier Erfolge auf dem Konto.

Photo: EuroLeague

Klickt hier für mehr EuroLeague-News