Beherzt spielende Berliner belohnen sich nicht gegen Fenerbahce

2019-12-06T21:39:55+00:00 2019-12-06T21:52:54+00:00.

Drazen Kanazir

06/Dez/19 21:39

Eurohoops.net

Die Albatrosse warfen sich zum dritten Mal in dieser Saison zu über 100 Punkten, aber mussten dennoch die achte Pleite hinnehmen.

By Eurohoops team/ info@eurohoops.net

Die Mannschaft von Aito Garcia bekam es in Runde 12 mit dem EuroLeague-Champion 2017 Fenerbahce Istanbul zu tun und ALBA drängte die Türken in Istanbul bis in eine Verlängerung. Am Ende konnten sich die Berliner nicht mit einem Sieg belohnen und unterlagen mit 107:102.

Zum dritten Mal in der aktuellen Saison konnten die Hauptstädter über 100 Punkte in einer Partie auflegen und führten in der Extra-Spielzeit mit verbliebenen 3:57 Minuten auf Uhr mit 92:90 – danach war drehte Fenerbahce das Duell und verzeichnete den dritten Sieg in Serie.

Der erfolgreichste Punkte-Sammler bei ALBA ist Rokas Giedraitis mit 19 Zählern und der Forward sorgte in 28:24 Minuten auf dem Court, auch noch für fünf Rebounds, zwei Assists, sowie ein Performance Index Rating von 19. Er war einer von insgesamt sechs Spieler des BBL-Vertreters, die auf zehn oder mehr Zähler gekommen sind.

In Reihen der Hausherren konnte sich Routinier Kostas Sloukas zu 23 Punkten werfen und war damit der treffsicherste Werfer seines Teams. Der griechische Guard komplettierte den Heimsieg mit weiteren zehn Assists, drei Rebounds und einem Performance Index Rating von 39.

Photo credit: EuroLeague

Klickt hier für mehr EuroLeague-News