Der FC Bayern siegt nach Verlängerung im ersten EuroLeague-Spiel gegen ALBA

2019-12-18T22:26:01+00:00 2019-12-18T22:26:01+00:00.

Drazen Kanazir

18/Dez/19 22:26

Eurohoops.net

Die Münchner gewinnen das allererste EuroLeague-Spiel gegen ALBA und das sechste Spiel der aktuellen Saison.

By Eurohoops team/ info@eurohoops.net

Die Mercedes-Benz Arena war der Schauplatz für das erste EuroLeague-Duell zwischen ALBA BERLIN und dem FC Bayern München. Beim Aufeinandertreffen der deutschen Top-Teams konnten sich die Münchner mit 77:76 nach Verlängerung durchsetzten und den sechsten Erfolg nach 14.Runden sichern.

Die erste Halbzeit in der deutschen Hauptstadt war ziemlich ausgeglichen, denn beide Mannschaften entschieden jeweils ein Viertel für sich. Zum Start warfen sich die Bayern zu 19, aber die Albatrosse konterten mit 18 Zählern in den zweiten zehn Minuten und so ging mit einem 30:28 zu Gunsten der Gäste in die Pause. Es blieb danach weiter ein Kopf-an-Kopf-Rennen der Bundesligisten.

Berlin übernahm im Schlussabschnitt die erste Führung der Partie mit 52:50 und bei 9:07 noch zu spielenden Minuten. Aber der Tabellenführer der easyCredit BBL hat nicht lockergelassen Das German-Derby wurde es. Die Hausherren boten den Roten in weiterer Folge einen intensiven Kampf, zeigten eine überragende Verteidigung und trieben zu satten 24 Ballverlusten. Am Ende behielt München das glücklichere Ende für sich.

In diesem offenen Schlagabtausch warf sich Vladimir Lucic zu 19 Punkten und war der beste Werfer des deutschen Meisters. Der Forward vervollständigte seinen Arbeitstag in 30:37 Spielminuten mit zusätzlichen fünf Rebounds, drei Assists und einem Performance Index Rating von 20.

Bei ALBA war Makai Mason der erfolgreichste Punkte-Sammler mit 17 Zählern und der Aufbauspieler hatte noch drei Assists, einen Rebounds, sowie ein Performance Index Rating von 19 am Start.

Klickt hier für mehr EuroLeague-News