Bonn verpasst den Sprung ins Viertelfinale

2020-03-10T23:53:29+00:00 2020-03-10T23:55:38+00:00.

Drazen Kanazir

10/Mrz/20 23:53

Eurohoops.net

Die Telekom Baskets Bonn verlieren auch das zweite Spiel gegen AEK Athen und beenden die Saison in der Basketball Champions League vorzeitig.

By Eurohoops team/ info@eurohoops.net

Die Telekom Baskets Bonn mussten unbedingt gegen AEK Athen gewinnen, um ein drittes Spiel in dieser Serie zu erzwingen. Im heimischen Telekom Dome spielten die Rheinländer ohne Zuschauer und unterlagen den Griechen mit 90:86.

Somit endet die Saison in der Top 16 der Basketball Champions League und da reichten auch die 18 Punkte von Trey McKinney-Jones nicht aus, um die Reise weiter fortzusetzen. Der amerikanische Forward sorgte in 29:27 Spielminuten ebenfalls für sechs Rebounds und drei Assists.

Auf Seiten von AEK stammten die meisten Zähler von Keith Langford, der sich zu 25 Punkten werfen konnte. Langford komplettierte den Abend mit zusätzlichen drei Rebounds und versenkte drei Würfe von Downtown. Athen bekommt es nun mit ERA Nymburk zu tun.

Photo Credit: Basketball Champions League

Klickt hier für mehr News aus der Basketball Champions League