Brose Bamberg siegt zum ersten Mal und Vechta hat keine Chance in Jerusalem

2019-10-30T20:21:27+00:00 2019-10-30T20:21:27+00:00.

Drazen Kanazir

30/Okt/19 20:21

Eurohoops.net

Bamberg beendet den negativen Lauf in der BCL und RASTA Vechta verliert zum ersten Mal.

By Eurohoops team/ info@eurohoops.net

Für die deutschen Teams war es ein Mittwochabend mit gemischten Gefühlen, denn einerseits siegte Brose Bamberg mit 76:66 gegen Gaziantep und andererseits unterlag RASTA Vechta mit 98:87 bei Hapoel Bank Yahav Jerusalem.

Der neunmalige deutsche Meister Brose Bamberg zeigte über die gesamte Partie eine klasse Vorstellung beim Gastspiel und die Franken schafften damit den ersten Erfolg in Gruppe C der Basketball Champions League. Paris Lee setzte sich in der fränkische Offensive mit 13 Punkten ab und in seinen 25:27 Spielminuten zeichnete er sich ebenfalls für sechs Assists und einen Rebounds verantwortlich .

Auf der anderen Seite ist Jason Rich der Topscorer mit 17 Zählern gewesen und die Nummer 25 der Türken trug sich mit ebenfalls drei Rebounds, drei Assists, genauso wie einem Steal in den Boxscore ein. Einen nicht ganz so erfolgreichen Abend wie die Bamberger hat das Team von Head Coach Pedro Calles erwischt.

In Jerusalem war für die Niedersachsen nichts zu holen und Vechta steht dennoch in Gruppe B mit zwei Siegen aus den drei bisherigen Partien da. Die meisten Zähler beim BBL-Vertreter stammten von Travis Simpson, der sich zu starken 26 Punkten werfen konnte und Simpson schaffte in 32:07 Minuten auf dem Court ebenfalls zwei Rebounds – während er 8 seiner 13 Feldwürfe versenkte,

Bei Hapoel dominierte James Feldeine die Offensive mit 25 Punkten und der frühere Spieler von KK Crvena Zvezda vervollständigte seine persönliche Statistik mit zusätzlichen drei Rebounds, genauso wie einem Assist.

Photo Credit: Basketball Champions League

Klickt hier für mehr News aus der Basketball Champions League