Atlanta und Chicago liegen zurück

2017-04-27T13:11:07+00:00 2017-04-27T13:23:53+00:00.

Drazen Kanazir

27/Apr/17 13:11

Eurohoops.net

Beide Teams stehen mit dem Rücken zur Wand.

by Drazen Kanazir/info@eurohoops.net

Für die Atlanta Hawks und die Chicago Bulls, standen in ihren Serien der 5 Gameday an. In beiden Spielen mussten die deutschen Nationalspieler eine Niederlage hinnehmen und es droht das Aus in den Playoffs.

Knapper Erfolg für Washington 

Das Team von Dennis Schröder verlor mit 103:99 bei den Washington Wizards und so führen die Hauptstädter mit 3:2 in diesem Erst-Runden-Duell. Zum Start der Partie haben die Hawks im Verizon Center mit ordentlich losgelegt und das erste Viertel mit 25:23 für sich entschieden. Im zweiten oder auch dritten Abschnitt konnte sich Washington, einen kleinen Vorsprung herausspielen und führte vor dem Schlussviertel mit 83:79. Die Mannschaft von Head Coach Scott Brooks hat sich diese Führung, nicht mehr lassen und hielten Atlanta erfolgreich auf Abstand.

Der Topscorer für die Gastgeber war Bradley Beal mit 27 Punkten und von John Wall kam mit 20 Punkten, die dringend benötigten Punkte für den dritten Erfolg. Bei Hawks konnte einmal mehr Dennis Schröder mit 29 Punkten und 11 Assists als Top-Performer überzeugen. Am Samstag um 01:30 Uhr findet Game 6 in Atlanta statt und dort will die Truppe von Head Coach Mike Budenholzer den Ausgleich schaffen.

Bulls erleiden dritte Niederlage in Serie

Im TD Garden verloren die Chicago Bulls mit 108:97 gegen die Boston Celtics und liegen nun mit 2:3 im Gesamtscore zurück. Bei dieser Auswärtspleite konnte Chicago bis zum dritten ordentlichen mithalten und führte vor dem Schlussviertel mit 81:79 gegen das beste Team im Osten. Die verbliebenen 12 Minuten standen ganz im Zeichen von Isaiah Thomas & Co. und der Gastgeber legte starke 29 Punkte, während die Gäste nur auf 16 Punkte gekommen.

Die treffsichersten Spieler der Grünen waren Isaiah Thomas und Avery Bradley mit jeweils 24 Punkten. Aber auch Al Horford hatte mit 21 Punkten, 9 Assists und 7 Rebounds, einen großen Anteil am Sieg.

Für die Chicago Bulls war Dwyane Wade mit 26 Punkten, 11 Rebounds und 8 Assists, der Top-Performer in Game 5. In 18 Spielminuten kam Paul Zipser auf 5 Punkte und 3 Rebounds, aber auch diese Ausbeute – konnten den Ausgang der Partie beeinflussen. Im United Center steigt Game 6 am Samstag um 02:00 Uhr und ähnlich wie bei den Hawks, soll es ein Spiel 7 geben.