EuroLeague – Letztes Wort (Runde 27): Eine verdiente Gelegenheit

2020-03-05T15:13:37+00:00 2020-03-05T15:20:04+00:00.

Drazen Kanazir

05/Mrz/20 15:13

Eurohoops.net

Überraschungen, unvergessliche Leistungen und vieles mehr steht vor dem Ende des Doppelspieltags in der EuroLeague.

By John Askounis/ info@eurohoops.net

Die Saison in der Turkish Airlines EuroLeague ist mehr als nur in vollem Gange und Runde 27 ist gespielt. Der darauffolgende Spieltag steht am Donnerstag und Freitag an – es sollte keine Zeit verschwendet werden. Das Gleiche könnte man für unseren MVP sagen, der im Eiltempo für sich Werbung machte.

Eurohoops MVP

Shaquielle McKissic

Vor einigen Wochen hatte Shaquielle McKissic keine Erfahrung in der EuroLeague. Er feierte ein positives Debüt gegen Maccabi FOX Tel Aviv, aber startete für Olympiakos richtig im griechischen Derby gegen Panathinaikos OPAP durch . In meisterlicher Art sorgte er für 22 Punkte und packte auch noch ein paar spektakuläre Dunks drauf. Seine 33:57 Spielminuten waren ebenfalls ein Bestwert. Giorgos Bartzokas wird in ihn dieser Form kaum auf die Bank schicken.

Die beste Fünf von Eurohoops

1. Mike James: Dank seiner 27 Punkte antwortete CSKA Moskau erfolgreich auf die Pleite der Vorwoche.
2. Shaquielle McKissic: Der Shaq-Attack Modus war für unseren MVP an.
3. Alex Abrines: Sein Bestwert der Saison mit einem PIR 21 kam durch 17 Punkte zu Stande und verlängerte die Serie vom FC Barcelona.
4. Zach LeDay: Er ist einer Gründe für die Playoff-Ambitionen von Zalgiris Kaunas und untermalte es mit 23 Punkten.
5. Walter Tavares: Sein zweites Double-Double in Serie, konnte Real Madrid auf der Siegerstrasse halten.

Trainer der Woche: Giannis Sfairopoulos

Ein weiterer knapper Triumph von Maccabi FOX Tel Aviv war den Planungen von Giannis Sfairopoulos zu verdanken. Dieses Mal stoppte der israelische Verein die Serie von Anadolu Efes mit einer soliden Verteidigung zum Ende. Der Einfluss des griechischen Cheftrainers auf seine Spieler ist nicht von der Hand zu weisen, denn Maccabi ist seit Ende Januar ungeschlagen. Sie haben fünf enge Partien nacheinander für sich entschieden und sich Argumente für den Heimvorteil gesammelt.

Das große Problem: Hinter verschlossenen Türen

Es ist seltsam, wenn Spiele ohne Zuschauer ausgetragen werden. Die Entscheidung von Euroleague Basketball das Spiel zwischen Valencia Basket und AX Armani Exchange Mailand in Runde 28 ohne Fans spielen zu lassen ist absolut gerechtfertigt, denn es ist wegen des Risikos einer möglichen Übertragung des COVID-19. Dennoch nehmen Spiele hinter verschlossenen dem Basketball und Sport im Allgemeinen den wichtigsten Teil – die Fans. Man sollte diesen Umstand vermeiden, es sei denn – dass es unbedingt nötig ist.