EuroLeague – Letztes Wort (Runde 28): Larkin befindet sich auf einem anderen Level

2020-03-07T14:14:44+00:00 2020-03-07T14:18:42+00:00.

Drazen Kanazir

07/Mrz/20 14:14

Eurohoops.net

Es blieb Shane Larkin überlassen, dass er Anadolu Efes zurück zum Erfolg führt und den Heimvorteil für die Playoffs sichert.

By John Askounis/ info@eurohoops.net

Anadolu Efes hat nach Runde 28 den Heimvorteil für die Playoff 2020 der Turkish Airlines EuroLeague in der Tasche. Der Abschluss des Doppelspieltags stand im Zeichen des türkischen Teams und unser MVP wurde zum ersten Spieler mit mehreren 40-Punkte-Spielen in einer Saison der höchsten europäischen Spielklasse.

Eurohoops MVP

Shane Larkin (Anadolu Efes)

Shane Larkin kehrte nach ein paar verpassten Spielen mit zehn Punkten bei der Niederlage gegen Maccabi FOX Tel Aviv zurück. Nur wenige Tage danach rehabilitierte er sich mit 40 Punkten beim Heimsieg von Anadolu Efes gegen Olympiakos. Er netzte 10 von 15 Dreiern in nur 33 Minuten ein und kam noch auf fünf Assists, drei Steals, sowie drei Rebounds. Der Amerikaner verzeichnet in dieser EuroLeague-Saison durchschnittlich 22,2 Punkte.

Die beste Fünf von Eurohoops

1. Andrew Albicy: Es ist vielleicht zu spät für Zenit Sankt-Petersburg, aber der Franzose schaffte einen Karriere-Bestwert mit 19 Punkten und noch fünf Rebounds oder auch ein PIR von 24.
2. Shane Larkin: Unser MVP fügte seiner historischen Saison ein weiteres Kapitel hinzu.
3. Nikola Mirotic: Sein Bestwert von 28 Punkten hat die Fans des FC Barcelona glücklich nach Hause geschickt und er lieferte noch acht Rebounds, vier Assists, genauso wie zehn gezogene Fouls ab.
4. Tornike Shengelia: Matt Janning machte den Deckel drauf, nach dem sein Kapitän den Sieg mit 24 Punkten, sieben Rebounds, fünf Assists und drei Steals einleitete.
5. Vladimir Stimac: Der serbische Center bringt zusätzliche Größe ins Team und legte beim Triumph von Crvena Zvezda mts ein Double-Double mit 12 Punkten, sowie 12 Rebounds auf.

Trainer der Runde: Rimas Kurtinaitis

Es hat wertvolle Siege für KIROLBET Baskonia, Crvena Zvezda mts und AX Armani Exchange Mailand gegeben, aber der größte Erfolg ist Khimki Moskau Region zuzuschreiben. Rimas Kurtinaitis steuerte den russischen Verein zu einer Bilanz von 13-15 und zog in der Tabelle mit Fenerbahce Beko gleich – während sich die Moskauer auch den Tiebreaker erspielten. Es geht im schnellem Tempo auf das Ende der regulären Saison zu und der 59-jährige Head Coach aus Litauen ist motiviert seine Spieler auf diesem Weg zu halten.

Das große Problem: Die Grünen befinden sich im freien Fall

Die Gruppe zwischen den Plätzen 7 und 14 ist ziemlich gut besucht – diese Teams trennen nur wenige Siege. Mit Panathinaikos OPAP sollte man einen weiteren Teilnehmer dazu zählen, denn sie stehen mit 14-14 auf dem 6.Tabellenplatz. Der komfortable Vorsprung auf die Ränge ausserhalb der Top 8 wird nach den zuletzt vier verlorenen Partien immer kleiner. Alle fünf vor ihnen stehenden Teams  haben sich bereits für die Playoffs qualifiziert, aber Rick Pitino steht vor einer großen Herausforderung – um einen der letzten Plätzen zu sichern.