EuroLeague – Letztes Wort (Runde 1): Größer und Besser

2019-10-05T22:18:44+00:00 2019-10-12T23:49:44+00:00.

Drazen Kanazir

05/Okt/19 22:18

Eurohoops.net

Olympiakos steht vor einer schweren Saison, CSKA hat einen neuen Anführer gefunden und Nikola Mirotic ist wieder zurück.

By Aris Barkas/ barkas@eurohoops.net

Die Turkish Airlines EuroLeague ist mit einem Knall gestartet, denn die Titelanwärter haben ihren Status unterstrichen und Ergebnisse wie der Sieg von LDLC ASVEL haben bewiesen – dass niemand sicher ist. Bereitet Euch auf eine wilde Fahrt vor – während sich die EuroLeague auf 18 Teams ausweitet, die das Playoff-Rennen nur noch komplizierter gestalten.

In der Zwischenzeit liefern Neuzugänge aus der NBA bereits ab und einer schnappte sich den MVP-Titel.

Eurohoops MVP

Nikola Mirotic

Er kehrte mit 24 Punkten und vier erfolgreichen Dreiern in die EuroLeague zurück. Damit stellte er unter Beweis, dass er ohne jeglichen Zweifel – einer der Hochkaräter in der Liga sein wird. Ja, Anadolu Efes musste ohne Schlüsselspieler antreten – aber von so einer Darbietung konnte Barcelona nur träumen.

Die beste Fünf von Eurohoops 

  1. Mike James: Er sorgte für 20 Punkte – während er jeden seiner sieben Feldwürfe beim ungefährdeten Auswärtssieg von CSKA Moskau in Valencia. Für das „Armee-Team“ beginnt eine neue Zeitrechnung mit James als ihr Anführer. Wenn es nach den Zahlen geht, dann war er der MVP in dieser Woche – aber wir wurden Opfer der Mirotic-Show.
  2. Shavon Shields: Mit 19 Punkten und fünf Rebounds führte er KIROLBET Baskonia zum Sieg in Kaunas. Es ist noch früh, aber dieses Ergebnisse könnte am Ende einen entscheidenden Einfluss im Playoff-Rennen spielen.
  3. Jeffery Taylor: Er war beim prestigeträchtigen Erfolg von Real Madrid über Fenerbahce BEKO – mehr als nur effektiv, denn Taylor legte 19 Punkte auf und verfehlt nur einen seiner Würfe (8 von 9 Feldwürfen). Er ist einer der unbesungenen Helden in Madrid, aber seine Zeit für das Rampenlicht ist gekommen.
  4. DeShaun Thomas: Er hat sein allererstes Double-Double mit 18 Punkten und 11 Rebounds beim Sieg von Panathinaikos gegen Crvena Zvezda verzeichnet. Nicht so übel.
  5. Nikola Mirotic: Er ist kein Center, aber in dieser Woche haben wir uns Small-Ball entschieden.

Trainer der Woche: Zvezdan Mitrovic

Der Coach aus Montenegro ist einer der aufstrebenden Namen in Europa und der Sieg von LDLC ASVEL gegen Olympiakos ist ein weiterer Beweis dafür. Auf dem Papier ist ASVEL das schlechteste Team der EuroLeague, aber Mitrovic und seine Spieler haben bewiesen, dass sie auf dem Court mehr als nur konkurrenzfähig sein können.

Das große Problem: Olympiakos

Man kann schon mal ein Spiel verlieren und dies passiert nicht selten zum Auftakt – wo große Namen am Ende den Kürzeren können. Ungeachtet dessen wurde Olympiakos nicht einfach ausgespielt. Die Fragezeichen für das Team, dass nur in der Turkish Airlines EuroLeague antritt – sind größer als zuvor und für eine Kehrtwende sollten Veränderungen durchgeführt werden.